deu gots fairtrade oko100 fair100

SHIPSHEIP

Junges Kölner öko-faires Label, Fair Trade in Indien produziert, ergänzt mit weiteren öko-fairen Marken, hochmodische Casuals/Basics mit Accessoires für Frau & Mann.

Körnerstr. 76
50823 Köln
www.shipsheip.de

TEXT Ilka Plum

„Es war eine ganz spontane Entscheidung und wir sind überglücklich, diesen Schritt gewagt zu haben.“ Und ganz ehrlich? Die Spontaneität der beiden Gründerinnen wird sofort klar, sobald man Shipsheip betritt. Nicht nur das große Schaufenster, auch die kreativen Designs der Mode und die gekonnt provisorisch wirkende Inneneinrichtung ziehen einen sofort magisch an.

Joana Ganser, Absolventin der AMD Akademie Mode & Design, Düsseldorf und die studierte Theologin Daniela Wawrzyniak eröffneten im April 2016 gemeinsam einen Conzept Store für nachhaltige Mode im jungen und lässigen Stil. Man findet hier Mode und Accessoires von jungen Labels wie Minga Berlin, pikefine und Rote Lachse Wattenscheid. Zusätzlich zu der Neuware kann man hier auch Kleidungsstücke von Kleiderrebell leihen.

Der Name Shipsheip steht auch für das eigene öko-faire Label, das Joana und Daniela seit Oktober 2015 im gleichnamigen Onlineshop und nun auch in ihrer Boutique vertreiben. Der Besuch von textilen Herstellungsstätten in Indien mit fairen Arbeitsbedingungen hat beide Freundinnen sehr beeindruckt und sie in ihrer Einstellung noch einmal bekräftigt, eine eigene fair produzierte Modelinie aufzubauen und in Indien fertigen zulassen. Ökologische Materialien, faire Arbeitsbedingungen und Transparenz in der gesamten textilen Lieferkette sind der Anspruch ihrer Mode. Deshalb ist die Kleidung auch mit den wichtigen öko-fairen Siegeln von GOTS und Fairtrade zertifiziert.

It’s all shipshape
and Bristol fashion!

Fernab von Mainstream und billiger Massenware geht es Joana und Daniela darum, ihren Kund_innen Mode mit einem besonderen Charakter zu bieten. Urbane Schlichtheit, natürliche Eleganz und kleine liebevolle Details machen die Eigenmarke individuell und zu richtigen Lieblingstücken. Ihre Modelle passen sich jedem Look an. Egal ob alt oder jung, jede_r kann sie tragen. Die Designerin Joana berichtet begeistert: „Es ist unglaublich. Ein Kleidungsstück, das wir eigentlich für die jüngere Zielgruppe gedacht hatten, sah bei einer älteren Dame atemberaubend schön und elegant aus.“ Das nennt man gute Schnittkunst. Und genau diese kann man neben Trendklassikern wie Cardigans und Pullovern auch in Form von Schals, Fliegen sowie modernem Schmuck und Taschen bei Shipsheip finden.

Alles ist tipptopp und tadellos – genau das, was Shipsheip bedeuten soll. Denn der Name ist eine Ableitung aus der nautischen Phrase “It´s all shipshape and Bristol fashion!“, die britische Seeleute benutzen, wenn ihr Schiff in ordentlichem Zustand ist. Aufgrund ihres frischen und modernen Charakters passt diese nachhaltige Modeboutique genau in das hippe, alternative Kölner Szeneviertel Ehrenfeld. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst. Ich kann Ihnen sagen, es lohnt sich.



Stand 2016