< 50% öko100% fairgotskbA/kbTAtelier

Milio

Eltern, Großeltern, Kinder und alle mit Freude am Selbstgenähten sind bei Milio an der richtigen Stelle, denn diese Freude teilt die Inhaberin Karin Götz gern mit ihren KundInnen.

Schillingstraße 21

44139 Dortmund

www.shop.milio-design.de

TEXT Tatjana Krischik

 

Hier können sie nicht nur in einem Sortiment selbst geschneiderter Kinderkleidung stöbern, sondern auch in einer Auswahl an Stoffen, um dann selber zur Nadel zu greifen.

Als das kleine Ladenlokal in der Schillingstraße im Dortmunder Kreuzviertel 2010 leer stand, ergriff die Architektin Karin Götz die Chance und hing ihren Bürojob an den Nagel, um das zu tun, was sie am liebsten tut: Kinderkleidung selber entwerfen und nähen. Ihre Kollektionen sind komplett von ihr selbst entworfen, und werden, mit der Unterstützung einer Aushilfe, auch von ihr selbst genäht.

Faire Mode für Kinder, Dame und Herren

Angefangen hat sie mit Kindermützen, heute sind besonders “Michelmützen”, die sie aus alten Damen-Jeans fertigt, und Mitwachshosen ein Renner. Diese haben durch extra lange Bündchen, die man krempeln kann, eine lange Lebensdauer. Seit ca. drei Jahren fertigt sie auch Damenmode, z.B. Basic-Shirts im Oversized Look oder Röcke, und gelegentlich Hosen oder Hoodies für Männer.

Mit ihren Designs aus eigener Herstellung hat Karin Götz Erfolg: Führte sie am Anfang noch einzelne öko-faire Marken als Ergänzung im Laden, stellte sich heraus, dass ihre eigene Kollektion am meisten gefragt war, die zugekaufte Ware wurde zum Ladenhüter. Das liegt auch daran, dass sie immer auf Kundenwünsche eingehen oder “just in time”, dem Wetter angepasst, das produzieren kann, was gerade benötigt wird.

Milio steht für bewussten Kleiderkonsum

Aber nicht nur die ethische Produktion in Eigenverantwortung ist ihr wichtig, ebenso legt sie Wert auf ökologisch produzierte Stoffe: Ein großer Teil davon ist GOTS zertifiziert oder aus Biobaumwolle.

Indem die Produktion im eigenen Atelier immer an die aktuelle Kundennachfrage angepasst wird, gibt es keine Überproduktion, die im schlimmsten Fall auf dem Müll landen würde. Karin Götz hat die Erfahrung gemacht, dass KundInnen ihre Ware bei ihr gern nochmal reparieren lassen, für einen Preis, für den sie beim Discounter eine neue Hose bekommen würden. Die selbst genähte und dadurch auch kostspieligere Kleidung erfährt eine besondere Wertschätzung.

Wer hier herkommt, hat ähnliche Motive: Vom 8-jährigen Mädchen, das anfängt zu nähen, über den Ehemann, der einen Gutschein für seine Frau kauft, bis hin zur 85-jährigen Oma, die eine Anzeige in der Zeitung gesehen hat und nun für ihre Enkel kauft. Milio regt alle zu einem bewussten Kleidungskonsum und ebenso zum Selberschneidern an.

 

Schillingstraße 21

44139 Dortmund

www.milio-design.de

 

Stand: 2019