gotsFairtrade CottonFairwearD/EUocsRecycling Materialienfair100öko100

Native Souls

Mit 160 Quadratmetern ist Native Souls einer der großen öko-fairen Concept Stores im Ruhrgebiet. Er bietet hochwertige Damen- und Herrenmode für ein gutes Gewissen.

III. Hagen 29, 45127 Essen

& Kortumstr. 117, 44787 Bochum

www.nativesouls.de

 

TEXT Allegra Isert

Mit 160 Quadratmetern ist Native Souls einer der großen öko-fairen Concept Stores im Ruhrgebiet. Er bietet hochwertige Damen- und Herrenmode für ein gutes Gewissen.

Mit etwas Druck öffnet sich die Tür. Es klingelt leise. Auf den ersten Blick fällt einem die großzügige Verkaufsfläche auf. Wer hereinkommt, wird direkt mit einem herzlichen Lächeln begrüßt. Rebecca Kerckhoff ist gerade in einem Verkaufsgespräch. Eine neue Kundin ist begeistert vom Sortiment und will mehr erfahren von dem Geschäft, das mehr zu bieten hat als herkömmliche Concept Stores.

Das Inhaber-Paar lebt für seinen Store. Seit 2010 führen Rebecca Kerckhoff und ihr Mann Daniel Schmitz den nachhaltigen Store mit Leidenschaft. Die Idee dahinter: „Wir wollen fair gehandelte Bio-Textilien in angenehmer Atmosphäre verkaufen.“ Das setzen die beiden gleich an zwei Standorten im Ruhrgebiet durch: in Essen und Bochum.

„Native Souls ist mein Baby“ Rebecca Kerckhoff

Elegante Kleider, sportliche Outfits und hochwertige Pflegeprodukte – das Sortiment spricht modisch anspruchsvolle KundInnen an. Demnächst sollen auch Übergrößen dazu kommen.

Die Kollektionen der Eigenmarke „Native Souls“ entwirft Rebecca Kerckhoff selbst. Neben ihrem eigenen Label führt sie auch andere öko-faire Modemarken. Dazu zählen Armed Angels, Recolution, Kings of Indigo, Knowledge Cotton Apparel, Nudie Jeans und Lanius.

Native Souls vertreibt ausschließlich Marken, die den Sozialkriterien entsprechen und Bio- sowie Recyclingqualitäten aufweisen. Doch neben der öko-fairen Produktion legen Kerckhoff und Schmitz auch auf den modischen Aspekt besonders viel Wert.

Transparenz wird bei Native Souls großgeschrieben

Die Geschäftsführung legt alle Produktionswege offen. Jedes Kleidungsstück der Eigenmarke wird vollständig in Sri Lanka produziert, besteht aus 100 Prozent Biobaumwolle und ist GOTS-zertifiziert.

Den Produktionsstandort wählten sie aus der Datenbank von dem Siegel. „In diesem Land, das wirklich Hilfe benötigt, können wir zum wirtschaftlichen Aufschwung beitragen. Wir kennen unsere ArbeiterInnen und sind mindestens einmal im Jahr in Sri Lanka vor Ort.“

„Fairness, Nachhaltigkeit und Ästhetik?“ – für das Inhaber-Paar kein Widerspruch. Früher waren sie selbst als KundInnen verzweifelt auf der Suche nach fairer Mode, die gut aussieht. Heute schließen Ihre Stores diese Lücke im Ruhrgebiet. Die Geschäfte liegen bahnhofsnah und sind auch für alle Umweltbewussten mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Native Souls ist immer einen Besuch wert.

 

Stand 2018

Fotos: Lola Tappe