TEXT Xiaoying Xu

Neben dem sorgfältig ausgesuchten Angebot überzeugt die Inhaberin mit ihrem umfangreichen Wissen über Nachhaltigkeit und Erziehung, weil sie parallel im pädagogischen Bereich arbeitet. Ursprünglich war der Klabauterladen als “Ideenwerkstatt rund ums Kind” entstanden. Während die Eltern ohne Eile einkaufen, freuen sich die Kinder an den Spielzeugen neben der Kasse. Mit schlichten Regalsystemen und Verkaufstischen sind alle Produkte übersichtlich präsentiert. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl an Mode, Schuhen und Accessoires für Säuglinge und Kleinkinder. Die Kleidung besteht überwiegend aus zertifizierten Bio-Textilien, die zum Beispiel mit den Labeln GOTS und IVN ausgezeichnet sind. Beim Spielwarensortiment steht die positive Entwicklung der Kinder im Vordergrund.

 

Kindgerechte Kleidung macht selbst die Kleinsten selbstständig

 

Birgit Tewes verkauft im Laden auch ihre eigene Kollektion: die “Klabautersocke”. Das sind Krabbelschuhe, die sie bereits vor 22 Jahren entworfen hat. Sie bezieht dafür IVN zertifiziertes, ökologisches Leder von der Firma Ecopell. Hergestellt wird die Klabautersocke in Handarbeit bei der Inhaberin zuhause. Besonderen Wert legt sie auf ein kindgerechtes Design, das die Kinder in ihrer Selbständigkeit unterstützt. Die spiegelsymmetrischen Motive an den Schäften helfen beim Anziehen der Schuhe. Denn so lernen die Kinder ganz einfach, welcher Schuh rechts und welcher links hingehört. Die Motive sind dabei so angeordnet, dass die Kinder sie beim Tragen aus ihrer Perspektive richtig herum sehen können. Andere Hersteller richten sich nach dem/der BetrachterIn und die Kinder sehen die Motive ihrer Schuhe auf dem Kopf stehend. Die “Klabautersocke” zeichnet sich bewusst nicht durch eine große Menge von Motiven aus, man kann sie aber mit neuen Farben kombinieren. „Die Modebrache ist so schnelllebig. Jedes Jahr gibt es neue Designlinien. Mein Ansatz steht ein bisschen im Widerspruch dazu“, erklärt Birgit Tewes. Denn sie achtet auf Nachhaltigkeit und bietet ihren KundInnen an, die Sohlen der Klabautersocke zu erneuern, sollten sie zerschlissen sein, um weniger Rohstoffe zu verbrauchen.

 

Der Klabauterladen vergrößert sich

 

In den vergangenen 20 Jahren sind sowohl das ökologische Bewusstsein als auch die Nachfrage nach zertifizierten Produkten gewachsen. Neben dem Klaubauterladen besitzt die Inhaberin den Klabauterladen 2.0, der auf nachhaltige Damenmode spezialisiert ist. Gleichzeitig ist die Internetkonkurrenz größer geworden. Deshalb plant Birgit Tewes, ihr Konzept zu erweitern. Sie will Bestellungen über das Internet annehmen und ihr Geschäft intensiver mit den sozialen Medien verknüpfen.

 

 

Stadtwaldplatz 8, 45134 Essen

 

Klabauterladen 2.0 (Damenmode)

Frankenstraße 252, 45134 Essen

www.klabauterladen.de

 

Stand: 2019